1953 I 2013 - 60 Jahre Gropiushaus, Hannover
1953 I 2013 - 60 Jahre Gropiushaus, Hannover
1953 I 2013 - 60 Jahre Gropiushaus, Hannover
Foto 1953: H. Wagner; Foto 2013: R. Mehl

28.06.13
Hannover

Wussten Sie, dass in Hannover ein Wohnhaus von Walter Gropius steht? Veranstaltung anlässlich des 60-jährigen Bestehens am Fr, 28. Juni um 17 Uhr; Anmeldung erbeten bis 21.6.

Vielen ist es sicher nicht bekannt, dass es in Hannover ein Wohnhaus von Walter Gropius gibt. 1951-1953 wurde es als Wohnhaus für die Familie des Färbereiunternehmers Wilhelm Stichweh errichtet, in deren Besitz es auch heute noch ist. Der Bauherr und Kunstmäzen hatte damals mit Bedauern gegenüber dem Hannoveraner Stadtbaurat Hillebrecht festgestellt: „Schade, dass in Deutschland so gebaut wird, als hätten Mies van der Rohe und  Walter Gropius nicht gelebt.“ Darauf stellte Hillebrecht den Kontakt zu Gropius her. Dieser akzeptierte und fertigte nach einem Raumprogramm von Stichweh den Entwurf.

Der zweigeschossige Flachdachbau mit gelben Klinkern steht als sachlich-schlicht gehaltener Bau in einem großbürgerlichen Villenviertel unweit der Herrenhäuser Gärten. 1974 erweiterten die Architekten Hübotter-Ledeboer-Busch das Haus im Süden um einen eingeschossigen Wohntrakt, der sich gut in das Ensemble auf dem von großen Bäumen umgebenen Grundstück einfügt. Seit 1987 ist das Wohnhaus an den Bund Deutscher Architekten (BDA) Niedersachsen vermietet, der es zusammen mit dem Verein zur Förderung der Baukunst für Veranstaltungen und als Geschäftsstelle nutzt.

Zum 60-jährigen Bestehen öffnet der BDA die Türen zu einem Gespräch, in dem Dr. Klaus Stichweh, der Sohn des Bauherrn, im Austausch mit dem Bauhistoriker Dr. Ing. Sid Auffarth aus seinen Erinnerungen berichtet. Es ist eine Veranstaltung im Rahmen der niedersächsischen ArchitekturZeit 2013. Veranstalter sind der BDA Landesverband Niedersachsen und die BDA Bezirksgruppe Hannover.

Die Veranstaltung ist öffentlich.

Anmeldung erbeten
bis 21.6.
unter Tel. 0511 - 70 10 328 oder presse@bda-niedersachsen.de.

Freitag, 28. Juni 2013
17 Uhr

Gropiushaus
Alleehof, 4
30167 Hannover

Seite drucken

Seite versenden